Archiv für 10. September 2011

Neue RTL 2 Show: Ländertausch

Angeblich neue RTL II Show geplant – “Ländertausch”

Bunga Bunga in Deutselande / Sandalenwahnsinn im Stiefel-Land

Kennen Sie „Frauentausch“ auf RTL 2? Nein? Dann aufgepasst:  der Sinn dieses Fernseh-Formates ist schnell erklärt. Wie der Name schon sagt, tauschen zwei Frauen für einige Tage die Familie. Das heißt, die „armen“ Männer und Kinder müssen für eine bestimmte Zeit mit einer Gast-Mutti Vorlieb nehmen, die üblicherweise die lieb gewonnenen Rituale und eingespielten Familien-Routinen mit Ihren komplett antagonistischen Ansichten durcheinander wirbelt. Das sorgt im Normalfall für sich alleine schon für ausreichend Konfliktpotential. Da die Macher von Hartz-IV-TV alias RTL 2 aber mit allen Wassern gewaschen sind und wissen, dass sich bei diesen intellektuellen low-segment Formaten Quoten nur mit Sex, Streit, und Skandalen erzielen lassen, mischen sie natürlich keine „kompatiblen“  Familien durcheinander. Denn: Harmonie ist der Tod der Show. Da man den Quotenfänger „Sex“ erfolgreich in den noch ein Stück dümmlicheren Container-Schwachsinn Big Brother out-gesourct hat, bleibt für „Frauentausch“ nur Streit und Skandale übrig. Ergo versucht man, entweder möglichst unterschiedliche oder zumindest gleichermaßen asoziale Familien aufeinander prallen zu lassen. Beides kann nur in einem Desaster für alle Parteien enden, was dem Sender vollkommen bewusst ist. Das Ergebnis: Streit, verstörte Kinder und Ehemänner und ein zufriedenes Fernseh-Publikum.

Da genau diesem Publikum aber Sender wie ntv oder N24 zu „anstrengend“ sind, sie Dokumentation als „doof“ betrachten und glauben „Welt der Wunder“ ist ein Vergnügungspark und gleichzeitig Big Brother langsam der Nachschub an notorischen Arbeitsverweigerern und Intelligenz-Vegetariern ausgeht, planen laut WIKILEAKS-Enthüllungen die Macher von RTL 2 bereits das Nachfolger Format. Und dieses hat es in sich! Warum nur zwei Frauen, wenn man auch zwei komplette Länder tauschen kann! Es deutet alles darauf hin, dass RTL 2 im Begriff steht, den größten Fernseh-Coup der Geschichte hinzulegen:

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: alle Einwohner von 2 Ländern tauschen ohne Ausnahme das Land! Unglaublich, nicht wahr? Aber laut WIKILEAKS Gründer Julian Assange womöglich bald Realität.

In der ersten Staffel ist geplant, die Bevölkerung von Deutschland und Italien komplett durch zu wechseln. Alle Deutschen gehen für ein halbes Jahr mit Kind und Kegel nach Bella Italia. Im Gegenzug ziehen sämtliche Italiener inklusive ihrer bambinbi in unsere Häuser und Wohnungen. Wir haben uns an dieser Stelle schon einmal die Frage gestellt, was wohl passieren würde, wenn Deutsche und Italiener das Land tauschen würden. Dabei haben wir verschiedene Bereiche des öffentlichen Lebens durchleuchtet:

 

Behörden/Politik:

Eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Gute: Deutschland hätte vorrübergehend wieder einen Mann an der Spitze! Die Schlechte: dabei handelt es sich um Silvio Berlusconi. Sivlio B. würde die farblose deutsche Politik mit Sicherheit um einiges bunter machen. Sagte ich „bunter“? Ich meinte natürlich „bunga-bunga“. Berlusconi würde mit Sicherheit sehr viel bunga-bunga nach Deutschland bringen.

Abgesehen davon würde er die (zumindest dem Schein nach) demokratischen Strukturen in Deutschland wesentlich auflockern und der Macht des Industrie-Euros im Bundestag noch mehr Durchschlag verleihen. Böse drein schauende und ständig schwarz gekleidete Signori rund um den Bundestag mit Handy in der einen Hand und mit der anderen wild gestikulierend, würden schon bald das Bild des Areals rund um die deutsche Regierungszentrale prägen.

Vorteil für alle Unternehmer: langfristige bürokratische Genehmigungsverfahren gehören ab sofort der Vergangenheit an. In Zukunft ist alles, was Genehmigungspflichtig ist, lediglich eine des Frage des Preises, bzw. des bunga-bunga.

Italien dagegen kann sich das erste Mal über eine Mamma Mia an der Spitze des Landes freuen. Im Gepäck hat Angela (das klingt sogar italienisch) die bürokratischen „Erfüllungsgehilfen“ des deutschen Niedergangs: den deutschen Politik-Apparat. Mit Sicherheit werden die „Anästhesisten jedes wirtschaftlichen Aufschwunges“ auch in Italien tiefe Spuren hinterlassen und das Land dermaßen bürokratisieren, dass man dort die eigentlich verhaßte Mafia regelrecht herbei sehnen wird. Die horrende italienische Staatsverschuldung hingegen wird sich für die deutschen Politiker wie ein Stück wohlvertraute Heimat anfühlen.

 

Fußball:

Oh je, oh je. Hier sieht es düster für Deutschland aus. Innerhalb kürzester Zeit sind sämtliche Bundesliga Klubs bankrott gewirtschaftet, verfügen über Beziehungen zu dubiosen Kreisen und spielen typisch italienischen Verteidigungsfußball. Die Nationalmannschaft scheidet bei der EM in Polen/Ukraine in der Vorrunde aus. Aber das schlimmste kommt erst noch: deutsche Fußballer werden schon bald europaweit berüchtigt für ihr mädchenhaftes Geweine und theatralische Jammer-Orgien nach Fouls sein.

Der Löw Jockel hingegen macht aus der Squadra Azzura wieder ein Team von Weltklasse-Format. Allerdings darf unser ehemaliger Capitano auch hier nicht wieder mitspielen und muss als einziger zuhause mit den ganzen Italienern in Deutschland bleiben.  In italienischen Fußballklubs wird plötzlich nach den Regeln der Betriebswirtschaft (=“Gib nicht mehr aus, als du einnimmst“) gehandelt. Allerdings sind die Stadien dermaßen marode und der Rasen so schlecht, dass die Zuschauer aus bleiben und Beach-Volleyball der neue Nationalsport wird.

 

Öffentliches Leben: Bunga Bunga in Deutselande / Sandalenwahnsinn im Stiefel-Land

In Deutschland führen die Italiener nach einem ordentlichen Bunga Bunga im Bundestag gleich einmal die Siesta ein. Von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr ruht das öffentliche Leben. Damit reduziert sich der Arbeitstag eines Beamten auf 4 Stunden Arbeitszeit, bzw. „Anwesenheitspflicht“. Deutschland heißt ab sofort auch nicht mehr Deutschland, sondern „Deutselande“.

Das öffentliche Leben verläuft ruhig und gelassen. Es wird viel Wert auf gutes Essen und gemütliches Beisammensein gelegt. Allerdings haben vor allem die heimischen Tierarten mit gutem Gehör schwere Anpassungsschwierigkeiten an die permanent laut plappernden Südeuropäer und wandern in großen Herden nach Dänemark aus. Aufgrund der vielen neuen Ristorantes müssen sehr bald sämtliche griechischen und asiatischen Lokale schließen, dafür klauen sich die Ferrari-Manager aus dem verwaisten Porsche-Werk sämtliche Konstruktionszeichnungen und bauen den „Porrari“ – den heißesten Sportwagen, den es je gab.

Die derweil in Italien befindlichen Porsche Manager freuen sich, nachdem sie im Ferrari-Werk nichts Brauchbares finden konnten, zumindest darüber, dass den Jungs von Fiat nicht das gleiche mit Opel eingefallen ist. Denn ein Auto namens „Opiat“ brauchen nun wirklich nur Drogensüchtige.  Sonst ist im von Deutschen besiedelten Italien aber nicht alles im Reinen. Das Land beklagt dramatische Touristenrückgänge, weil sich die Anzahl der „Birkenstock-und Tennissocken-Deutschen“ an den Strand-Promenaden über das gerade noch erträgliche Maß hinaus exorbitant multipliziert hat. Das führt auch gleichzeitig zu einer starken Migration Mallorca-Deutscher, da sich diese nun auch am italienischen Strand „wie zuhause“ fühlen.
Jürgen Drews ernennt sich umgehend zum König von Palermo, während die deutschen Beamten sich ohne Umschweife daran machen, den Abstand der weißen Spurstreifen auf sämtlichen Autostradas des Landes auf den korrekten Abstand hin zu überprüfen.

 

Als Fazit wird ein sympathischer bierbäuchiger Mann aus dem Ruhrgebier, mit weißem Feinripp-Unterhemd und Tennissocken in Sandalen dem RTL 2 Moderatoren ins Mikrofon husten: „Schnitzel mit Pommes schmeckt auch am Strand von Rimini sehr lecker!

snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflake snowflakeWordpress Schneesturm mit Unterstützung von nksnow